01_januar
Homepage2006Nach insgesamt etwa 300 Stunden Arbeitszeit ist die Homepage der Bunnyhunters überarbeitet worden und am 15.01.06 im neuen Design wieder online gegangen. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Internetpräsenz der Dachauer Aquaballer schon fast 34000 Mal besucht.

03_maerz
Die ungeschlagene DamenmannschaftDer erste Wettkampf des Jahres fand für die Bunnyhunters am 11. März in Soest statt. Hier glänzte die Damenmannschaft (Malina Frischholz, Carina Müller, Denise Pache und Rita Riedlbeck) und belegte nach herrausragenden Spielen (ungeschlagen) den ersten Platz und gewann den Damenpokal. In der offenen Wertungsklasse erreichte Bunnyhunters I (Peter Demmelmayr, Ingmar Guse, Christian Hannak, Tobias Hücherig und Michael Thomas) einen Podest-Platz und kam auf den 3. Platz. Mannschaft II (Christian Farmbauer, Andreas Pachinger, Sebastian Rotter und Florian Schneider) konnten sich in der schwierigen Gruppe leider nicht durchsetzen und belegten Platz 7. Einen Achtungserfolg hatte das dritte Team zu verzeichnen. Die Spielerinnen aus dem Damenteam mit Henning Knebel und Mark Schmidt setzten sich im ersten Spiel gegen den haushohen Favoriten Werl glänzend in Szene und konnte das Spiel bis kurz vor Schluß ausgeglichen gestalten. Leider konnte Werl in den letzten Sekunden das Spiel doch noch mit 2: 1 für sich entscheiden. Dennoch schaute am Ende des Turnieres ein respektabler 6. Platz heraus.
In der Fair-Play-Wertung des Turnieres kam Bunnyhunters III vor Bunnyhunters I auf den ersten Platz, während Team II Platz 7 belegte.

04_april
6.ISP-2006Alle Melderekorde brach wieder einmal der Internationale Sparkassenpokal, welcher am 29. April zusammen mit den Bayerischen Meisterschaften im Dachauer Hallenbad ausgetragen wurde. In allen Altersklassen nahmen insgesamt 23 Mannschaften an diesem Wettkampf teil. Bei der Jugend sicherte sich das Team Bunnyhunters I (Malina Frischholz, Jonas Hücherig, Korbinian Kaspar, Boxuan Lü, Valentin Maatsch und Rita Riedlbeck) nach einem ungeschlagenen Run den ersten Platz beim Sparkassenpokal sowie den Bayerischen Meistertitel. Die zweite Jugendmannschaft (Tobias Döring, Veronika Kaspar, Carina Regner und Stefan Riedl) belegte Platz 4 und in der BaDie bayrischen (Überraschungs-)Meisteryern-Wertung Platz 3. Zur Überraschung vieler kam das Team Bunnyhunters III (Ingmar Guse, Andreas Lutzenberger, Andreas Reuschel, Marcus Schramm und Christian Stierl) beim Sparkassenpokal auf den zweiten Platz, was ihnen auch den Titel als Bayerischer Meister bescherte. Der anfängliche Favorit Bunnyhunters I (Peter Demmelmayr, Christian Hannak, Tobias Hücherig, Henning Knebel, Mark Schmidt und Michael Thomas) schaffte es nach einer gewonnenen Vorrunde beim Sparkassenpokal nur auf Platz 4, was ihnen aber noch den Titel als Bayerischer Vizemeister einbrachte. Die zweite Garnitur der Bunnyhunters (Christian Farmbauer, Andreas Pachinger, Sebastian Rotter und Florian Schneider) erreichte Platz 6 beim ISP und wurde Dritter bei der Bayerischen Meisterschaft. Eine herrausragende Youngsters-Mannschaft (Alisa Frischholz, Matthias Gattinger, Wahre spielerische GrößeKatharina Kothny, Roman Müller und Markus Regner) setzte sich nach 5 nervenzerreissenden Spielen durch und gewann sowohl die Bayerischen Meisterschaften wie auch den Internationalen Sparkassenpokal. Ebenfalls Sieger in allen Klassen war das Damen-Team. Hier setzten sich Malina Frischholz, Veronika Kaspar, Carina Müller, Denise Pache und Rita Riedlbeck ungeschlagen durch. Als fairste Mannschaften des Turnieres wurden die Teams Bunnyhunters III in der offenen-, Bunnyhunters II bei der Jugend und Bunnyhunters I bei der Youngsters-Wertung gewählt.

06_juni
2.OpenZum zweiten Mal wurden am 03. Juni die Dachauer Aquaball Open veranstaltet. Bei diesem Gaudi-Turnier, das sich diesmal besonders an Jugendliche gerichtet hat, die Lust auf Aquaball haben, hatten die Dachauer Bunnyhunters mit Team I die Nase vorne. Nach KiStiHiMi belegte Bunnyhunters II vor den Mädels von Chickabang und den Gündiger Buam den dritten Platz.

07_juli
Im Rahmen einer Mitmach-Aktion des Deutschen- und Bayerischen Schwimmverbandes waren auch die Dachauer Bunnyhunters am 22. Juli am Starnberger See vertreten. Hier vertraten Peter Demmelmayr, Korbinian Kaspar, Andreas Pachinger und Andreas Reuschel die Dachauer Aquaballer beim bunten Mitmachprogramm.


Einsatz in WerlBeim dritten Turnier der Champions-Tour 2006, welches am 12. August im Werler Freibad veranstaltet wurde, schafften es die Bunnyhunters mit drei der vier teilnehmenden Mannschaften einen Platz auf dem Podest zu erreichen.
Das meiste Pech hatte in diesem Turnier die erste Jugendmannschaft, welche sich aus Malina Frischholz, Korbinian Kaspar, Boxuan Lü und Rita Riedlbeck zusammensetze. Für die Konkurrenz aus Werl war der Begriff "Fair-Play" wohl ein Fremdwort und auch nachdem Malina Frischholz in dem Spiel verletzt wurde, wurde einfach weitergespielt (hier muss man auch die Leistung der Schiedsrichter in Frage stellen). Naja, letztendlich kam dann ein zweiter Platz für die Erste und ein dritter Platz für die zweite Jugendmannschaft (Tobias Döring, Veronika Kaspar, Valentin Maatsch und Stefan Riedl) heraus.
Die erste offene Mannschaft, die in der Kombination aus Andreas Lutzenberger, Andreas Pachinger, Andreas Reuschel und Mark Schmidt so auch noch nie vorher zusammengspielt hatte, musste erst ihr Spiel finden und konnte sich, nachdem sie ihr Spiel gefunden hatte über einen dritten Platz freuen. Die dritte Mannschaft, die aus Personalmangel ebenfalls neu zusammengewürfelt wurde (Ingmar Guse, Henning Knebel, Rafaela Sandeck und Daniel Schermelleh) überzeugte durch gefälliges Zusammenspiel und erreichte Platz 5.

11_november
Die gesamte Mannschaft der zu ehrenden BunnyhuntersMit 23 Personen waren die Bunnyhunters am 16. November bei der offiziellen Sportlerehrung der Stadt Dachau vertreten. Die zu ehrenden Mannschaften gewannen die Bayerischen Meisterschaften und teilweise ebenfalls die Punktewertung zur Deutschen Meisterschaft. Youngsters (BM): Alisa Frischholz, Matthias Gattinger, Katharina Kothny, Roman Müller und Markus Regner mit Trainer Ingmar Guse. Jugend (DM & BM): Malina Frischholz, Jonas Hücherig, Korbinian Kaspar, Bo Xuan Lü, Valentin Maatsch und Rita Riedlbeck mit Trainer Mark Schmidt. Offen (BM): Ingmar Guse, Andreas Lutzenberger, Andreas Reuschel, Marcus Schramm und Christian Stierl mit Trainer Peter Demmelmayr. Damen (DM): Malina Frischholz, Veronika Kaspar, Carina Müller, Denise Pache und Rita Riedlbeck mit den Trainern Demmelmayr und Schmidt.

Die Jugendmannschaft von links nach rechts: Jonas, Vali, Vroni und Tobi D.Am 18. November fand der als Ersatz für den Berliner GDAP eingesprungene Wettkampf in München statt. Hierbei schafften es Dachauer Teams in allen Altersklassen auf den ersten Platz. Bei den Youngsters wurden Alisa Frischholz, Matthias Gattinger, Valentin Kaspar und Roman Müller als Gewinner des 1. Platzes ausgerufen.  Bei den beiden nahezu gleich starken Teams der Jugend gelang es Bunnyhunters I den Wettkampf zu gewinnen (Korbinian Kaspar, Malina Frischholz, Stefan Riedl und Rita Riedlbeck) während sich Bunnyhunters II (Tobias Döring, Jonas Hücherig, Veronika Kaspar, Valentin Maatsch und Carina Regner) mit dem zweiten Platz begnügen musste. Die offene Wertung des Turniers gewann Bunnyhunters II, bestehend aus Peter Demmelmayr, Andreas Pachinger, Sebastian Rotter und Michael Thomas. Platz 3 ging an Bunnyhunters I (Peter Demmelmayr/Valentin Maatsch, Ingmar Guse, Andreas Lutzenberger und Marcus Schramm) und Platz vier erreichte das Team Bunnyhunters III (Henning Knebel, Carina Müller, Raffaela Sandeck und Daniel Schermelleh).
 

2005 Uebersicht 2007